Neuerschließungen

Es gibt reichlich Neuland!

Wenn ihr Neuerschließungen anpeilt, bedenkt bitte Folgendes:

Respektiert die Vegetation!

Bitte meldet Eure Pläne bei Rodrigo an, damit er die Erlaubnis für Euch vom Bürgermeister einholen kann und es keinen unnötigen Ärger gibt. Wenn Ihr kein Spanisch sprecht, meldet Euch bitte bei Jens. Wir würden uns auch ansonsten sehr freuen, wenn Ihr uns an Euren Plänen, zumindest via e-mail teilhaben lassen würdet.

Bitte ausschließlich Klebehaken verwenden! Die klimatischen Bedingungen würden alle anderen Hakenlösungen innerhalb kürzester Zeit zerstören. Das wäre nicht nur schade um Eure Arbeit, sondern würde auch dem nachhaltigen Konzept des Projektes widersprechen, von dem wir hoffen, dass Ihr es unterstützt.

Der Fußweg auf den Cerro Bola ist wegen drohender Erosion keine dauerhafte Abstiegslösung. Bitte denkt an eine Umlenkkette oder schließt Eure Route per gesichertem Quergang an unser Routennetz an, die PZ ist ideal zum Abseilen.

Denkt bitte daran, dass sich die Routen nach Möglichkeit auch an die Ecuadorianer richten sollen. Friends etc. sind im Land praktisch nicht erhältlich, sodass es nett wäre, wenn Ihr die Routen so einbohrt, dass sie auch ohne zusätzliches Klemmgerät sicher begangen werden kann. Generell ist das Gestein über weite Strecken eh sicherungsabweisend. Es wurde von uns mehrmals versucht eine ethisch einwandfreie clean- Begehung von unten durchzuziehen. Wir haben es nicht geschafft.

Bitte kein Magnesia, Ihr seid sonst die Ersten, die Euer Werk versauen (das Gestein bekommt eine chemisch verursachte Politur)

Und bitte vergesst nicht Eure Meldung der Erstbegehung an uns, damit wir sie auf dieser Seite veröffentlichen können. Am besten mit Fotos und Kommentaren. Das gilt auch für gelöste Boulderprobleme.

Vielen Dank!